Friedenwald


Bei dem Friedenwaldprojekt wird 2017, ein Jahrhundert nach der Passchendaele-Schlacht, einen Baum gepflanzt für jeden gefallenen Soldaten, der ein gekanntes Grab besitzt an einem der britischen Friedhöfen des Polygonewaldes. An zwei Tagen wird die Bäume gepflanzt, nämlich am 26. September und am 12. Oktober. In der Mitte des neuen Waldes wird ein Monument gegründet für alle Vermisster. Anhand eines Registrationssystems können sich zuerst die Verwandten des Soldaten anmelden. Später können auch andere Interessierten sich registrieren. Anhand eines Personendossiers wird eine Verbindung mit dem Gefallenen gemacht für wen man einen Baum pflanzt. Der Friedenwald soll die Erinnerung an die Toten des Ersten Weltkriegs für viele Generationen lebendig halten.

Ende der Registrierung: 31/08/2017

26 September und 12 Oktober 2017: Pflanztag

Polygon Wood, Zonnebeke